Freeride Strecke

Forest One (Thunder) & Two (Aisle)

Achtung: Suchtpotenzial für Freerider! Du bist gern rasant unterwegs? Dann sind die Freeridestrecken Forest One (=Forest Thunder) & Forest Two (=Forest Aisle)  in Lermoos am Grubigstein für Dich genau das Richtige. Mit der Grubigsteinbahn geht es bergauf, abwärts lassen Sprünge, Rampen und Steilwandkurven Dein Herz höher schlagen. Von der Grubigalm geht der Forest Two 3,3 km hinab zum Forest One. Zwei Kilometer lang führt die Downhillstrecke Forest One dann von der Mittelstation ins Tal, das durchschnittliche Gefälle liegt bei 33%.

Infos Forest One (Thunder)

Höhenunterschied: Start 1.290 m, Ziel 930 m (360 m Differenz)
Streckenlänge: 0,9 km Schotter, 2,0 km Trial
Wegbeschaffenheit: Schotter, Trampelpfade, Hindernisse
Schwierigkeit: S2 mittel

Infos Forest Two (Aisle)

Höhenunterschied: Start 1.712m (392 m Differenz)
Streckenlänge: 3,3 km Trial
Wegbeschaffenheit: Trampelpfade, Hindernisse
Schwierigkeit: S2 mittel
Geöffnet ab Anfang Juli 2016

Preise für Biker 2017

  Erwachsene Kinder
2 Stunden 12,50 7,50
4 Stunden 18,40 11,20
1 Tag 25,00 14,80
2 Tage 31,60 18,00
3 Tage 38,30 23,80
4 Tage 43,00 26,70
5 Tage 47,70 29,70

weitere gültige Tickets: Tirol Regio Card | Top Snow Saisonkarte
Alle Preise in Euro und inkl. MwSt. Preis- & Terminänderungen vorbehalten.

Benützungsregeln Forest One + Two (Thunder + Aisle)

  • Das Befahren der Freeridestrecken  FOREST ONE + TWO erfolgt auf eigene Gefahr!
  • Auf der gesamten Strecke herrscht Helm-, Protektoren- und Schutzausrüstungspflicht!
  • Geschwindigkeit den eigenen Fähigkeiten, den Wetter- und Wegverhältnissen anpassen!
  • Nur markierte Strecke befahren, das Fahren abseits der markierten Strecke, z.B. am Wanderweg oder im freien Gelände ist verboten!
  • Gefahrenhinweise sind ausnahmslos zu beachten!
  • Den Weisungen der Mitarbeiter der Bergbahn ist Folge zu leisten!
  • Das Befahren der Strecke ist nur mit geeigneten und gut gewarteten Freeride-Mountainbikes empfehlenswert;
  • Bei Unfall oder Defekt können gegenüber der Bergbahn keinerlei Schadenersatzverpflichtungen gestellt werden!
  • Unfälle oder sonstige wesentliche Vorkommnisse müssen unverzüglich bei der Bergbahn gemeldet werden!