Trails im und um den Bikepark Lermoos

Die Tiroler Zugspitz Arena für Freerider

Downhiller und Bikepark-Fans aufgepasst: Wer in Ehrwald oder Lermoos unterwegs ist, muss nicht lange nach dem nächsten Trail suchen. Die abwechslungsreichen Singletrails sind ideal für alle, die gern im Gelände und am liebsten bergab biken. Ein heißer Tipp ist der Bikepark Lermoos am Grubigstein mit den Parktrails Forest One (Thunder) und Forest Two (Aisle).  

Gut zu wissen: Der Bikepark Lermoos ist von 15. Mai bis 8. November 2020 täglich von 8:30 bis 17:00 Uhr geöffnet. 

Filter
11 Ergebnisse
11 Ergebnisse
Aisle

Forest Two

Die mehr als drei Kilometer lange Downhill-Strecke punktet mit einmaliger Aussicht und einer großen Portion Vorfreude auf den nachfolgenden Forest One Trail. Mit der Grubigsteinbahn geht es rauf – und über Sprünge, Rampen und Steilwandkurven wieder runter. 

  • Höhenunterschied: 392  hm – von 1.712 hm auf 1.320 hm
  • Streckenlänge: 3,3 km Trial
  • Wegbeschaffenheit: Trampelpfade, Hindernisse
  • Schwierigkeit: S2 mittel
Thunder

Forest One

Fakt ist: Wer naturbelassene Trails mag, wird den Forest One lieben. Auf zwei Kilometern Länge führt die Downhill-Strecke von der Mittelstation bis ins Tal – mit einem durchschnittlichen Gefälle von 33 Prozent. 

  • Höhenunterschied: 360  hm – von 1.290 hm auf 930 hm
  • Streckenlänge: 0,9 km Schotter und 2,0 km Trial
  • Wegbeschaffenheit: Schotter, Trampelpfade, Hindernisse
  • Schwierigkeit: S2 mittel

Weitere regionale Tipps sind der Singletrail Grubigalm und der Blindseetrail.

Das Bergbahnticket zum Bikepark

Preise für die Kabinenbahn Grubig

Alle Preise in Euro und inkl. MwSt., Preisänderungen vorbehalten. 

Erwachsene

Kinder

2 Stunden

15,00

9,00

4 Stunden

22,00

14,00

1 Tag

28,00

17,00

2 Tage

38,00

23,00

3 Tage

46,00

28,00

4 Tage

50,00

30,00

5 Tage

62,00

38,00

Folgende Tickets sind ebenfalls gültig
Darauf ist beim Freeriden zu achten

Bikepark-Verhaltensregeln

  • Das Befahren der Singletrails erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Helm, Protektoren und Schutzausrüstung sind auf der gesamten Strecke Pflicht.
  • Die Geschwindigkeit ist den eigenen Fähigkeiten sowie den Wetter- und Wegverhältnissen anzupassen.
  • Das Fahren abseits markierter Strecken ist verboten – zum Beispiel am Wanderweg oder im freien Gelände.
  • Gefahrenhinweise sind zu beachten. 
  • Den Weisungen der Bergbahn-Mitarbeiter ist Folge zu leisten.
  • Das Befahren der Strecken wird nur mit geeigneten und gut gewarteten Freeride-Mountainbikes empfohlen.
  • Bei Unfall oder Defekt können keine Schadenersatzforderungen gegenüber der Bergbahn gestellt werden.
  • Unfälle und sonstige Vorkommnisse sind den Bergbahnmitarbeitern unverzüglich zu melden. 

Wer diese Regeln befolgt, trägt zum sicheren Downhill-Vergnügen auf der Tiroler Seite der Zugspitze bei. 

Mehr zum Biken in der Tiroler Zugspitz Arena!

Ihr Bikeurlaub in der Tiroler Zugspitz Arena

Das könnte Sie auch interessieren

Bikeverleih

Sie möchten ein Bike ausleihen oder reparieren lassen? Alles über die Bikeverleihe und Fahrradwerkstätten auf der Tiroler Seite der Zugspitze!

Bikeservices

Biketransport, Bikeguides oder Bike-Waschstationen: Diese Serviceleistungen erwarten Mountainbiker und Radfahrer auf der Tiroler Seite der Zugspitze!

Bergbahnen

Die Bergbahnen zum sommerlichen Gipfelgenuss!

Orte & Region

Alles über die Orte auf der Tiroler Seite der Zugspitze
Bikeverleih
Bikeservices
Bergbahnen
Orte & Region