Blueline XXL

04.12.2019 | Winter

Die vielleicht längste blaue Piste Österreichs

Genuss-Skifahrer und Neieinsteiger lieben sie: die blauen Abfahrten. Sie sind breit, nicht so steil und einfach zu fahren. Mit knapp zehn Kilometern Länge lockt in der Tiroler Zugspitz Arena ab diesem Witner die blaue Marathon-Abfahrt Blueline XXL und berspricht rekordverdächtiges Skivergnügen ohne Schlagestehen.

Was gibt es Schöneres, als an einem sonnigen Tag über eine kilometerlange, perfekt präparierte Piste zu schwingen, die Lunge mit frischer Luft zu füllen und ein herrliches Alpenpanorama zu genießen? Kein Wunder also, dass sich die meisten Ski-Neueinsteiger nach dem Tag sehnen, an dem auch sie sich auf diesen nie enden wollenden Pisten unter Beweis stellen können, statt die immer gleiche Runde auf dem Anfängerhügel zu ziehen. Doch: Nur wenige Skigebiete bieten lange, durchgehend blaue Genusspisten. Grund genug für die Tiroler Zugspitz Arena, in der kommenden Wintersaison mit der blauen, extralangen Abfahrt Blueline XXL aufzutrumpfen.

Für Genießer und Neueinsteiger

Wer seine Ausdauer auf die Probe stellen und auf fast zehn Kilometern ins Tal schwingen möchte, findet seine persönliche XXL-Challenge diesen Winter im Skigebiet Grubigstein in der Tiroler Zugspitz Arena. Denn dort zieht sich die Blueline XXL sonnig und weitläufig über 1000 Höhenmeter vom Gipfelhaus Grubigstein (auf 2025 m) über die Grubigalm und Brettlalm bis zur Talstation der Grubigsteinbahn hinunter. Wem eine Runde nicht reicht, der gondelt mit nur zwei Seilbahnen den Berg wieder hinauf an den Start. Das Beste aber ist, dass nicht nur Neueinsteiger auf Österreichs vielleicht längsten blauen Abfahrt die breiten und flachen Hänge genießen, sondern auch Familien und Genussskifahrer ihren Spaß haben.

Familienskigebiet mit Aussicht

Neben idealen Bedingungen zum Skifahren, Snowboarden oder Carven bietet das Skigebiet Grubigstein eine neue Perspektive auf Deutschlands höchsten Berg: Das mächtige Zugspitzmassiv mit seinen 1000 Meter hoch aufragenden Felswänden liegt direkt vis-à-vis. Und wo könnte man dieses Panorama besser genießen, als auf der Sonnenterrasse einer urigen Berghütte mit traditionellen Tiroler Schmankerln? Dabei kommen Neueinsteiger, die die Blueline XXL noch nicht in einem Rutsch schaffen, dann wieder zu Kräften und üben den wichtigsten aller Schwünge – den Einkehrschwung.

Weitere Informationen zur Tiroler Zugspitz Arena und den sieben Skigebieten gibt es unter www.zugspitzarena.com.

November 2019

Digitales Text- und Bildmaterial kann unter http://www.hansmannpr.de/presseportal heruntergeladen werden.

Die Tiroler Zugspitz Arena liegt auf der österreichischen Seite der Zugspitze im Tiroler Außerfern, eingebettet zwischen dem Wettersteingebirge mit der Zugspitze im Norden und der Mieminger Kette im Süden. Sie umfasst die Orte Ehrwald, Lermoos, Berwang, Bichlbach, Biberwier, Heiterwang am See, Lähn-Wengle und Namlos. Als Grenzberg liegt die Zugspitze zwischen Deutschland und Österreich. Sie kann sowohl von deutscher, als auch von österreichischer Seite aus erreicht werden. Von Ehrwald aus führt die Tiroler Zugspitzbahn auf den Westgipfel der Zugspitze.