Instagram Hotspots 2019

04.12.2019 | Winter

Die Top 5 Insta-Spots der Tiroler Zugspitz Arena

Berg-Selfie gefällig? 5 absolut Instagram-taugliche Locations in der Tiroler Zugspitz Arena locken mit majestätischen Berggipfeln, tief verschneiten Wäldern und malerischen Ortschaften. Perfekte Motive für den nächsten Post.

Ein Schnappschuss vom höchsten Berg Deutschlands oder lieber ein 360-Grad-Panorama aus dem Moos, der Ebene zwischen Ehrwald, Lermoos und Biberwier? Die Tiroler Zugspitz Arena, umrahmt von vier Gebirgsketten, bietet einige extravagante Foto-Hotspots. Das sind die Top 5 Insta-Spots:

  1. Gipfelfoto mit Weitblick vom höchsten Berg Deutschlands

Ein Punkt auf vielen Bucket Lists: Einmal auf Deutschlands höchstem Berg stehen, das Panorama bewundern und ein Erinnerungsfoto schießen. Mit der Tiroler Zugspitzbahn gondelt man in nur zehn Minuten auf den 2.962 Meter hohen Gipfel. An klaren Tagen reicht der Vier-Länder-Blick bis zum Großglockner, Piz Bernina oder auch zum Fernsehturm in München.

  1. Vis-a-vis mit der Zugspitze: Der Grubigstein

Die Zugspitze mal aus nächster Nähe von gegenüber ablichten – und das ganz ohne Drohne oder Hubschrauberrundflug? Das geht: Der Grubigstein bietet einen ausgezeichneten Blick auf das Wahrzeichen Deutschlands und seine über 1000 Meter hohen Felswände. Mit der Gondelbahnen Grubig 1 und Grubig 2 geht es bis zum Gipfelhaus Grubigstein auf 2050 Metern. Von hier oben präsentieren sich der Wetterstein mit der Zugspitze und das Moos von ihrer schönsten Seite.

  1. Mitten in der Bergarena

Viel los im „Moos“! Die ebene Moorlandschaft zwischen Ehrwald, Lermoos und Biberwier ist ein ganz besonderer Ort. Hier treffen sich mit dem Wettersteinmassiv, der Mieminger Kette, den Lechtaler Alpen und den Ammergauer Alpen gleich vier Gebirgsstöcke. Gerade im Winter präsentiert sich das Moos mit seiner weißen Schneedecke und dem perfekten Blick auf Zugspitze und Sonnenspitze als optimaler Foto-Spot.

  1. Winterwandern im Berwanger Hochtal

Das sonnige Hochtal auf über 1.300 Metern bekommt aufgrund seiner Lage besonders viel Sonne und ordentlich Schnee ab – perfekt für ausgedehnte Winterwanderungen, Schneeschuhtouren, Rodeln, Langlaufen oder Sonnenskifahren im Skigebiet. Um die Winteridylle auch für die Follower einzufangen, bieten sich die Bergstationen des Thanellerkar-Lifts oder der Almkopfbahn an.
 
  1. Gaistal-Blick vom Issentalkopf

Das bildschöne Gaistal, umringt von den Felsriesen der Mieminger Kette, lässt sich perfekt vom Issentalkopf aus ablichten. Am Rand des Skigebiets Ehrwalder Alm fährt man mit der 6er Sesselbahn Issentalkopf nach oben und orientiert sich dann nach rechts. Von hier reicht der Blick an der Bergkette entlang bis zur Hohen Munde.

Weitere Infos unter www.zugspitzarena.com.

Oktober 2019

Digitales Text- und Bildmaterial kann unter http://www.hansmannpr.de/presseportal heruntergeladen werden.

 

Die Tiroler Zugspitz Arena liegt auf der österreichischen Seite der Zugspitze im Tiroler Außerfern, eingebettet zwischen dem Wettersteingebirge mit der Zugspitze im Norden und der Mieminger Kette im Süden. Sie umfasst die Orte Ehrwald, Lermoos, Berwang, Bichlbach, Biberwier, Heiterwang am See, Lähn-Wengle und Namlos. Als Grenzberg liegt die Zugspitze zwischen Deutschland und Österreich. Sie kann sowohl von deutscher, als auch von österreichischer Seite aus erreicht werden. Von Ehrwald aus führt die Tiroler Zugspitzbahn auf den Westgipfel der Zugspitze.